Mit Händen und Füßen

Würden wir unsere Hände einsperren, solange bis sie deformiert sind und sich ein Finger vom anderen kaum noch lösen kann? Nein. Warum tun wir es dann mit unseren Füßen?


Wenn du dir gesunde, natürliche Füße ansiehst, wirst du bemerken, dass die Zehen ähnlich weit spreizbar sind wie unsere Finger.

Für viele ein ungewohnter Anblick


Wer schön sein will muss leiden?


Aus modischen Gründen wurden schon viele fragwürdige Dinge erfunden - wie etwa auch Korsetts. Doch viele dieser gesundheitlich bedenklichen Erfindungen haben es nicht oder kaum in unsere moderne Welt geschafft. Die Gesundheit steht bei den meisten Menschen an erster Stelle. Warum also haben Schuhe (die nicht Fußform haben) den Status des „Gut für den menschlichen Körper“ behalten dürfen?


Füße sind abstoßend?


Um auf die Hände zurückzukommen: Hast du schon jemals einen Menschen sagen hören „Nein, ich nehme meine Hände sicher nicht aus den Taschen, die sind hässlich“. Oder etwa „Hände sind eklig“?

Hände sind allgegenwärtig und akzeptiert. Warum ekeln sich so viele Menschen vor Füßen? Bei Katzen sagen wir ja auch nicht „Ja die Vorderpfoten sind süß, aber diese Hinterpfoten – ein Graus!“


Freiheit für die Füße!


Füße gehören gezeigt und gelüftet. Natürlich werden sie eklig, wenn man Socken drüber stülpt, sie in zu enge Schuhe zwängt und dann stundenlang nicht rauslässt. Natürlich fangen sie an zu stinken, genauso wie man selbst, wenn man in einer Sauna Sport macht ohne die Winterjacke auszuziehen. Füße sind doch auch nur Hände. Bloß weiter unten. Wenn man Handschuhe kauft, achtet man darauf, dass die Finger genug Platz haben. Warum sollte man bei seinen Füßen nicht dasselbe tun?