top of page

Vienna City (Half)Marathon


Am 23. April ist die Chefin höchstpersönlich mit der Genialen Sandale beim Halbmarathon mitgelaufen!

Hier der höchst professionelle Laufbericht.



"Na servas, das nenn ich mal Laufschuhe!" "Und das hält?" "Tut das gar nicht weh?" Eigentlich war ich ja zum Laufen gekommen, aber die ganzen netten Gespräche die sich durch die einzigartige Fußbekleidung ergeben haben, haben mir die Zeit versüßt. Wobei Fußbekleidung wahrscheinlich der falsche Begriff ist. Im Vergleich zu den anderen Füßen dort, waren meine ja direkt nudistisch unterwegs.

Spoiler Warnung:

Ja, es hat gehalten und nein, es hat nicht weh getan! Im Gegenteil, meine Zehen haben sich herrlich befreit gefühlt, und die frische Luft sehr genossen. Ich musste kein einziges Mal stehen bleiben, um nachzujustieren.


Eine der häufigsten Fragen war folgende:

Ist das überhaupt gut für die Füße, so lange auf Asphalt zu laufen? Ist das nicht zu hart? Die Antwort ist: Es ist eine Frage der Technik. Wer weiter im Fersenlauf mit großen, sprungartigen Schritten läuft, dem werden bald die Füße weh tun, und in weiterer Folge auch die Knie und die Hüfte. Das wird aber auf dem weichsten Waldboden früher oder später genauso passieren. WIchtig ist es daher, kleine Schritte zu machen, und nur unter den Schwerpunkt zu steigen, nicht darüber hinaus. Das Knie sollte nicht durchgestreckt landen, sondern leicht gebeugt. Der Vorwärtsschub kommt aus der Bewegung des "Fuß-nach-hinten-führen". Der Ballen landet zuerst, und die Ferse "küsst" den Boden danach nur kurz. Um sich selbst bei dieser (natürlichen) Lauftechnik zu kontrollieren, eignet sich flacher, harter, gleichmäßiger Boden sogar am Allerbesten: Asphalt.


Und wie immer gilt natürlich: Langsam anfangen, langsam steigern! Wenn die Muskeln noch nicht gewohnt sind, barfuß zu laufen, dann geh bitte wirklich im Zeitlupentempo an die Sache heran, um Überbelastungen zu vermeiden!


Für mich war es ein sehr erfolgreicher Lauf, und bestimmt nicht mein letzter Halbmarathon! Wer weiß, vielleicht folgt sogar ein voller Marathon?









Comentarios


bottom of page